Prof. Dr. Meike StieschProf. Dr. Meike Stiesch

Direktorin der Klinik für Zahnärztliche Prothetik und Biomedizinische Werkstoffkunde
Medizinische Hochschule Hannover (MHH)


Kurzvita

1988-1994
Studium der Zahnmedizin an der Universität Hamburg, Approbation 1994

1994 Promotion zum Dr. med. dent., Universität Hamburg

1994-1998 Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Abteilung für Zahnerhaltungskunde und Parodontologie, Universität Kiel  

1998-2000 Postgraduiertenweiterbildung „Zahnärztliche Implantologie “ an der New York
University und Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Abteilung für zahnärztliche Prothetik, MHH

2001 Ernennung zur „Qualifiziert fortgebildeten Spezialistin für Prothetik der DGZPW“
(Diplomate of the German Society of Prosthodontics and Dental Materials)        
2002 Habilitation und Venia legendi „Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde“, MHH

2005 Berufung auf den Lehrstuhl (W3) für Zahnärztliche Prothetik an der MHH

seit 2010 Aktives Mitglied im Richtlinienausschuss Biomaterialien in der Medizintechnik
(VDI 5701)
    
seit 2011 Mitglied des Vorstands des Niedersächsischen Zentrums für Biomedizintechnik, Implantatforschung und Entwicklung (NIFE)

seit 2011 Leiterin des Forschungsbereiches „Implantat-assoziierte Infektionen“ im
Niedersächsischen Zentrum für Biomedizintechnik, Implantatforschung und Entwicklung (NIFE)    
seit 2012 Editor in chief: BioNanoMaterials
seit 2015 Academic editor: PLOS ONE

seit 2013 Sprecherin des Forschungsverbundes BIOFABRICATION (Förderung
VolkswagenStiftung und Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft  und Kultur), www.biofabrication.info

seit 2016 Mitglied des Fachkollegiums Medizin der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG)  

seit 2016 Präsidentin der Deutschen Gesellschaft für Prothetische Zahnmedizin und
Biomaterialien (DGPro)
 
Forschungsschwerpunkte
Dentale Implantologie, Orale Biofilmbildung / Periimplantitis, Dentale Werkstoffkunde und –technologie, Dentales Tissue Engineering